Am 16. bis 17. Juli fand beim Kletterturm das Ferienprogramm vom Alpenverein statt.
20 Kinder nahmen bei der  Kletter- Abenteuer – Nacht statt. Den Kindern wurden verschiedene Aktivitäten  geboten. Es begann mit Aufwärmspiele. Anschießend wurden die Kinder in 2 Gruppen geteilt, wo eine mit Boulderspiele begann (Bouldern= ist das Klettern ohne Kletterseil an Felswänden oder in der Kletterhalle in Absprunghöhe, mit Fallschutz), und gleichzeitig kletterten die Anderen gesichert mit dem Seil.

Am Abend wo die Kinder schon hungrig wurden, machten wir ein Lagerfeuer, wo jeder eine Knacker grillte. Als es dann dämmerte, wurden die Kinder in 5er Gruppen, in Abschnitten zur Schnitzeljagd losgeschickt. Auf dem Weg wurden die Kinder mit Wasserballone und Wasserpistolen erschreckt. Als dann die letzte Gruppe um 23 Uhr zurück kam, wurde noch bis 23:30 Uhr geklettert. Aber dann gings in die Zelte, bis alle schliefen, dauerte es nicht lange.

Pünktlich, in der Früh um 6 Uhr wurden die ersten wach, es gab noch ein köstliches Frühstück. Um 8 Uhr wurden die Kinder dann abgeholt. 

Für die Organisatorin Melanie Geiblinger und die fleißigen Helfer war es so wie für die Kinder ein aufregender Tag bzw. eine sehr lange Nacht.