einfache physikalische und chemische Experimente.

Am 9. und 10. August 2005 um 8.30 Uhr erschienen 12 bzw. 10 interessierte Kinder vor der HS HAAG.

Auf die Kinder warteten einige spannende Experimente.

  • So erzeugten wir Spannung von über 10.000 Volt, brachten mit Hilfe des Stromes einen „100er“ Nagel zum Glühen und Wasser zum Sieden.
  • Großes Aufsehen erregte der „qualmende Bleistift“. Bei einem Bleistift, der zwischen zwei Stützen eingespannt war, wurde die Spannung so eingestellt, dass die Stromstärke ca. 2 bis 3 Ampere betrug. Der Bleistift begann zunächst zu qualmen, etwas später fiel das verkohlte Holz auf die Unterlage.
  • Anschließend mussten die Kinder Wasser in einem Papiergefäß über einem Teelicht zum Kochen bringen.
  • Modell eines Heißluftballons: ein Müllsack wurde vorsichtig über die Flamme des Gasbrenners gestülpt
  • Rückstoßprinzip (Rakete): Luftballon, Trinkhalm und Schnur.
  • Flüssigkeiten mit unterschiedlicher Dichte (kaltes Wasser ist schwerer als warmes Wasser!)
  • Wirkung des Luftdrucks,
  • Tag und Nacht auf der Erde
  • Sonnen - und Mondfinsternis
  • Mondphasen, …
  • Magnetismus

Den Kindern wurden zwei vergnügliche, lehrreiche und kurzweilige Vormittage geboten.