Die schon zur Tradition gewordene Haager Kinder-Donau-Bootsfahrt fand auch heuer wieder statt. Firmenchef Wolfgang Grabner ließ es sich nicht nehmen, den Tag mit den Kindern selbst zu leiten. Einerseits um den Kontakt zur Haager Jugend aufrecht zu halten, andererseits um eigene Boots-Kindheitserinnerungen aufzufrischen.

Bei hochsommerlichem Schönwetter führte die Reise von Wallsee nach Grein. Der ADVENTURE TEAM Großcanadier und das große Raftingboot, die von Vater und Sohn Karl und Andi Wagner gesteuert wurden, waren voll besetzt. Aufgrund der vielen Anmeldungen mussten sogar einige Kinder auf nächstes Jahr vertröstet werden. Im VARIANT Motorboot wurden Proviant, Gepäck und die heiß begehrten Wasserski transportiert.

Wie es sich für Bootsabenteurer gehört, gab es auf der „Wildschweininsel“ ein zünftiges Lagerfeuer, bei dem die mitgebrachten Lebensmittel „aufgespießt“ und gegrillt wurden. Nach Schwimmen in der Naarmündung ging es weiter auf der „schönen blauen Donau“. Rast wurde an einem Sandstrand und Stärkung im Hafen von Ardagger gemacht. Zwischendurch begeistertes „Ziehen“ und natürlich auch Bespritzen des gegnerischen Bootes.

Nach der Ankunft in Grein erfolgte ein weiterer Höhepunkt – das Wasserski fahren. Um den Start zu erleichtern, erfolgte dieser bereits im Hafen, was aber bald darauf von der Wasserpolizei verboten wurde. Einige Kinder schafften es auch in der strömenden Donau zu starten. Manchen fehlte aber noch die notwendige Kraft in den Beinen, um einen Wasserstart zu schaffen. Das tat der Begeisterung aber keinen Abbruch und spätestens im nächsten Jahr wird es dann ja klappen.

Viel zu schnell ging der Tag zu Ende und gegen Abend wurden die Kinder von den Eltern wieder abgeholt.

Aufgrund der Begeisterung der Kinder wurde vereinbart, dass es im nächsten Jahr neben der zahmeren Donau-Bootsfahrt auch einen Tag „Wildwasserfahren“ auf der Steyr geben soll.

Alle Fotos: © Karl Wagner jr.

Juli 2005